Tel.: +49 2534 8001-70 | E-Mail: info@systec.de

Drucken, Markieren, Etikettieren: Kennzeichnungsautomation von Systec

Produktkennzeichnung wird immer wichtiger. In der Qualitätssicherung mit Gut-/Schlechtmarkierungen, in der Lebensmittel-, Pharma- oder Kosmetikindustrie mit dem Aufbringen von Mindesthaltbarkeitsdaten, Abfülldaten, Seriennumern oder Prüfcodes sowie in vielen weiteren industriellen Fertigungsprozessen kommt zunehmend Kennzeichnungstechnologie zum Einsatz. Die Systec GmbH hat bereits zahlreiche Automationslösungen für die Produktkennzeichnung mit Inkjet- oder Lasertechnologie realisiert.

Systec bietet Ihnen unfassendes Know-how maßgeschneiderte Technologie für Ihre Produktkennzeichnungsanwendung. Xemo Motion Control ist mit der Technologieoption Bahnsteuerung ideal für die Steuerung von Druckanwendungen. Unter anderem gewährleistet es absolut präzisen Druck auch in der Beschleunigungsphase. Aus dem Programm unserer einbaufertigen Positoniersysteme DriveSets bieten Ihnen unsere Spezialistinnen und Spezialisten gern die passenden Bewegungssysteme güt Ihre Applikation an. Als komplette Sonderanwendung oder als Modul innerhalb der Systec Automations Base stellen wir Ihnen gern Tischgeräte, Arbeitsplatzlösungen oder komplette Kennzeichnungsmaschinen zusammen.

Unser Leistungsspektrum deckt alle Bereiche des Entwicklungs- und Produktions-Workflows für Kennzeichnungsanwendungen ab: Beratung, Projektierung, Konstruktion, Maschinenbau, Mechanische und elektrische Montage, Systemintegration, Steuerungsprogrammierung, Tests und Inbetriebnahme, Dokumentation, Instandhaltung und Wartung.


Hier finden Sie weitere Informationen

Wir haben die passenden Lineareinheiten für Ihre Kennzeichnungsanwendung

Für nahezu jede gewünschte Kennzeichnungsaufgabe kann die Systec GmbH Ihnen die passenden Bewegungssysteme anbieten. Allein in unserem DriveSets-Programm finden sich viele einachsigen Lineareinheiten für die Produktkennzeichnung, komplett mit Steuerung und Software. Damit lösen Sie jede erdenkliche Produktkennzeichnungsaufgabe – ob einfache Inkjet-Kennzeichnungen mit dem DriveSet M109 oder kaskadierte Etikettier-Anwendungen mit dem DriveSet M181. Mit 15 Kilogramm Tragfähigkeit und einem Servomotorantrieb ist das DriveSet M157 wiederum ein bestens geeignetes System für dynamische Druckanwendungen, beispielsweise zur Produktkennzeichnung in Verpackungsanlagen.

DriveSet M109

Geschwindigkeit: 0,4 m/s
Tragfähigkeit: 1 kg
Präzision: 0,1 mm
Kraft: 50 N

DriveSet M133

Geschwindigkeit: 0,4 m/s
Tragfähigkeit: 5 kg
Präzision: 0,1 mm
Kraft: 50 N

DriveSet M157

Geschwindigkeit: 0,4 m/s
Tragfähigkeit: 15 kg
Präzision: 0,1 mm
Kraft: 50 N

DriveSet M181

Geschwindigkeit: 0,4 m/s
Tragfähigkeit: 40 kg
Präzision: 0,1 mm
Kraft: 150 N

Das kompakte Druck-DriveSet M125L: zackiger Zeichensetzer

Für industrielle Druck- und Kennzeichnungsanwendungen hat die Systec GmbH sogar ein Extra-DriveSet konstruiert. Das DriveSet M125L ist die vorkonfigurierte Automationslösung für den Betrieb in Produktkennzeichnungssystemen. Das System wird angetrieben über einen Zwei-Phasen-Schrittmotor und Zahnriemen. Verwendet wurden Stahlwellenführungen mit Kugelbuchsen.

Alle benötigten Features für Druckanwendungen sind in der Xemo-Steuerung im Gerätefuß integriert. Angesteuert wird eine Achse mit Punkt-zu-Punkt-Steuerung mit fester Mikroschrittauflösung von 10000 Schritten pro Umdrehung und 150 kHz Schrittfrequenz. Ein geschwindigkeitsproportionaler Encoderausgang setzt auch während der Beschleunigung die Aktionspunkte für den Druckkopf absolut präzise. Darüber hinaus verfügen Sie über je einen digitalen Eingang und Ausgang mit 24 Volt Schaltspannung und eine serielle RS232-Schnittstelle.

Zugriff auf alle Steuerungsfunktionen erlangen Sie mit dem mitgelieferten Softwarepaket mit Windows-Software für Druckanwendungen. Die Anwendungssoftware ist ausgelegt für den Betrieb mit Inkjet-Druckern. Vorgesehen sind Startpunkte durch Teach-In oder durch externe Signale. Sie haben auf die Programmierung der Steuerung vollen Zugriff und können Sie über die ausführlich dokumentierte Entwicklungsumgebung MotionBasic IDE nach Belieben ändern oder ersetzen.

Laden Sie sich das Datenblatt des kompakten Druck-DriveSets M125L herunter

Die Produktkennzeichnungslösungen haben wir bereits realisiert

Was möchten Sie kennzeichnen? Die Systec GmbH verfügt über viele Jahre Erfahrung in der Bewegungsautomation von Inkjet- und Laserkennzeichnungsanwendungen. Wir verfügen über ein dichtes Netz aus Kooperationspartnern. Sie bekommen die beste Kennzeichnungslösung aus einer Hand.

Diese Anwendungen haben wir bereits realisiert:

  • Markieren von Lebensmittelbehältern in einer Abfüllanlage
  • Kennzeichnen von Folien in einer Siebdruckanlage
  • Bedrucken von Spritzgussteilen
  • Markieren von Schläuchen und Schlauchbeuteln
  • Arbeitsplatzlösung zur Kennzeichnung von Bauteilen
  • Produktkennzeichnung von Fliegenfängern mit DriveSets
  • Positionierung von Laserkennzeichnungsgeräten und das bahnsynchrone Verfahren der Laserdruckköpfe
  • Bereitstellung von Verfahrachsen für automatisierte Kennzeichnungssysteme an mehrbahnigen Produktionsanlagen

Beispiel: Produktkennzeichnung an kontinuierlich laufenden Fertigungslinien

Oft sind die einfachen Lösungen die besten. Eine leistungsfähige Kennzeichnungslösung an laufenden Fertigungslinien erreichen Sie beispielsweise mit einem einachsigen DriveSet, das Sie um 60 Grad schräg versetzt über ein Transportband montieren. Dank der Technologieoptionen Elektronisches Getriebe und Elektronische Kurvenscheibe der Xemo-Steuerungen kennzeichnen Sie mit nur einem Druckkopf kontinuierlich im laufenden Betrieb.

Beispiel: Integration von vier Druckköpfen in ein Lebensmittelkennzeichnungssystem

Für einen Lebensmittelhersteller übernahm die Systec GmbH die Integration von vier Inkjet-Druckköpfen in ein Bewegungssystem. Die zu kennzeichnenden Produkte werden aus einer Fertigungsstraße aufgenommen und zu viert nebeneinander liegend von fünf Edelstahl-Achsen in die Druck-Position gefahren. Die Druckköpfe werden entlang der Querachse bewegt, die Produkte gekennzeichnet und die Druckkopfachse zurück in die Referenzposition verfahren. Die bedruckten Produkte werden dann austransportiert.

Beispiel: Mindesthaltbarkeitsdatum auf Joghurtbecher drucken, auch in der Beschleunigungsphase

Bei einem Lebensmittelhersteller realisierte die Systec GmbH eine Systemlösung in einer Abfüllanlage zum Aufbringen von Mindesthaltbarkeitsdaten auf die Deckelfolien von Joghurtbechern.

Mehr dazu erfahren Sie in einem ausführlichen Artikel im Systec-Blog.

Beispiel: Kennzeichnung von Schlauchbeuteln

Ein DriveSet M133, die "kleineren" Version des DriveSet M157 mit Schrittmotoren und einer Tragfähigkeit von  5 Kilogramm, wird in einer Verpackungsanlage für Lebensmittel in Schlauchbeuteln eingesetzt. Die Beutel werden in Kartons verpackt, die auf einem Transportband an der Kennzeichnungsanlage entlanggefahren werden. Die Linearachse des DriveSets bewegt den Inkjet-Drucker zu den Kartons und bringt stirnseitig die Produktkennzeichnung auf.

Die Linearachse ist in eine Gestell-Konstruktion integriert, die auch einen Etikettierer enthält, der Klebe-Labels auf die Kartons appliziert.

Taktzeit: 4 Sekunden
Verfahrgeschwindigkeit: mindestens 300 Millimeter pro Sekunde
Verfahrweg: 200 Millimeter

Das DriveSet wurde vom Kunden mit der Option "Positionsüberwachung" bestellt. Dadurch können an definierten Positionen Aktionssignale an die Drucker-Steuerung übergeben werden. Zudem lassen sich Aktionen wegsynchron während der Bewegung ausführen.

Beispiel: Kennzeichnung von Säcken

In einer Verpackungsanlage wird Schüttgut in Säcke verpackt und etikettiert. Zusätzlich werden mit einem Inkjet-Drucker Kennzeichnungen wie die Chargennummer und weitere Produktinformationen auf die Säcke gedruckt.

Eingesetzt wird ein DriveSet M157. Die Leistung der Servomotoren und die Tragfähigkeit von 15 Kilogramm wird benötigt, da der Inkjet-Druck mit bis zu acht Druckköpfen erfolgt. Die Druck-Achse ist horizontal in den Maschinenaufbau montiert. Der Verfahrweg beträgt 800 Millimeter. Darüber befindet sich die Etikettieranlage.

  • Für den Kunden waren folgende Produkteigenschaften besonders wichtig:
  • Programmierbares Druckanfangs- und -endesignal
  • Encoderausgang für Drehimpulsgebersignal
  • Angepasste Steuerungssoftware für Druckanwendungen

Systec GmbH
Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 (0)2534 8001-70
Fax: +49 (0)2534 8001-77

info@systec.de
www.systec.de