Tel.: +49 2534 8001-70 | E-Mail: info@systec.de

Xemo W

Seit Anfang 2019 steht die neue Xemo-W536 Entwicklung zur Verfügung. Hierbei handelt es sich um eine äußerst potente und dabei kompakte Steuerung zur Montage in Schaltschränken, die bereits über interne digitale I/Os und zwei CAN-Interfaces für den Anschluss von mehreren Motorleistungsendstufen mit CANopen (DS402) bzw. I/O-Erweiterungen (DS401) verfügt. 

Weitere interessante Eigenschaften sind:

  • Programmierung im Online-Betrieb mittels DLLs oder VIs über C, C++, Delphi, .NET und LabVIEW. Native Programmierung (offline) mit MotionBasic,
  • 1- 8 Achsen ansteuerbar, interpolierend über CAN,
  • Modi: Punkt-zu-Punkt, Bahnsteuerung, Gleichlauf,
  • auch für besondere Kinematiken: H-Portal oder Parallelkinematiken wie z. B. Tripod,
  • weg- oder geschwindigkeitssynchron getaktete digitale Ausgänge,
  • 6 Eingänge (24V 5 mA), 4 Ausgänge (24V max. 500mA),
  • der Dual-Core-Prozessor von NXP mit 2x204 MHz bietet hohe Performance für Applikationen (bis zu 700 Anweisungen/ms im Offline-Betrieb),
  • Schnittstellen 2 x CAN, USB 2.0 und TCP/IP. Zusätzlich ein RS232-Interface.

Die CAN-Interfaces werden auf RJ45-Steckverbinder herausgeführt, sodass einfache Patchkabel zum Anschluss von Motorleistungsendstufen (z.B. Elmo) benutzt werden können. Das bedeutet einen geringeren Zeitaufwand für die Verdrahtung innerhalb des Schaltschrankes.

Zwei Erweiterungen gesondert erwähnt

Sicherheitsschaltgeräte Erweiterung

Aus dem Anlagenbau wurde häufig der Wunsch geäußert, die Zustände von Sicherheitsschaltgeräten bzw. deren Eingängen einzulesen, um dem Benutzer über das HMI z.B. anzuzeigen, welcher Eingang eine Freischaltung der Anlage verhindert bzw. aufgehoben hat. Wir haben diesem Wunsche Rechnung getragen und für Sicherheitsschaltgeräte der PNOZ-Serie von Pilz unsere Firmware erweitert, so dass über das „PNOZ m ES CANopen“-Modul alle Informationen über den I/O-CAN-Bus der Xemo-Steuerungen mittels PDOs zur Verfügung stehen. Das Modul wird in der MotionBasic-Software hierzu einfach mit seiner Netzwerk-Adresse angemeldet.

Achsen MotionBasic

Die zweite Erweiterung betrifft die Anzahl der Achsen, die im koordinierten Betrieb über MotionBasic her betrieben werden können. Waren es bisher 4 bzw. 6 Achsen, die mit externen Motorleistungsendstufen koordiniert bzw. im Interpolations-Mode betrieben werden konnten, so können seit Anfang Juni bis zu 8 Achsen im koordinierten Betrieb gefahren werden. Wer Kinematiken mit mehreren Linearachsen betreibt und gleichzeitig abhängig von deren Bahngeschwindigkeit Fördermotoren (3D-Druck, Kleberaufbringung, etc.) ansteuern möchte, kann nun ohne Aufwand die Xemo-Steuerungen einsetzen.

Auch für andere Anwendungen kann es interessant sein, so viele Achsen koordiniert betreiben zu können. Die Performance der Xemo-Steuerungen zusammen mit dem Taskbetrieb erlaubt es, mit einer Steuerung mehrere Anlagen in unabhängigen Koordinaten-Systemen interpolierend zu betreiben. Wer z.B. bei Klebeanwendungen paarweise Produkte wie Autotürgriffe (linker und rechter Griff) bearbeiten muss, kann das mit nur einer Steuerung und zwei per Software eingerichteten Koordinatensystemen (Abfahren der Klebekontur mit geschwindigkeitsabhängiger Dosiermenge) einfach realisieren. 

Wenn Sie mehr erfahren möchten, z.B. welche externen CAN-Geräte wir in unsere Firmware integriert haben, sprechen Sie uns einfach an. 

Sie interessieren sich für Xemo Motion Control? Hier erhalten Sie weitere Informationen

Steuerungsentwicklung

Klaus-Gerd Schoeler

Tel.: +49 2534/8001-75
Fax: +49 2534/8001-77

E-Mail: klaus-gerd.schoeler@systec.de

 

Systec Steuerungsentwicklung

Tel.: +49 (0)2534 8001-75
Fax: +49 (0)2534 8001-77

scoe@systec.de
www.xemo.de