Systec GmbH

News

Ansprechpartner

Kontakt

Zur Zeit wird gefiltert nach: Unternehmen
Filter zurücksetzen

30.05.2018
10:51

Sommerfest zur Unternehmensübergabe

Denis Schipper und Jan Leideman präsentieren die DEMCON-Systec-Torte

Steuerungsentwickler Klaus-Gerd Schoeler (l.), CEO Denis Schipper (2.v.l.) und Niederlassungsleiter Jan Leideman (2.v.r.) freuten sich über ein süßes Geschenk. Systec-Steuerungsprogrammiererin Birgit Burdinski hatte eine Torte mit DEMCON- und Systec-Logo gebacken, die großen Anklang fand. Auch IHK-Referent Michael Meese (r.) freute sich mit. Bild: Ulrich Klose

 

Die „neue“ Systec GmbH will dynamisch wachsen

Mit einem Sommerfest hat sich die „neue“ Systec GmbH ihren Kunden, Geschäftsfreunden, Nachbarn sowie Vertreterinnen und Vertretern der Öffentlichkeit vorgestellt. Am Unternehmenssitz am Nottulner Landweg in Roxel präsentierte sich das neu aufgestellte Mechatronik-Unternehmen seinen Gästen mit einer Serie von Kurzvorträgen und einem anschließenden Barbecue-Büffet.

Anlass für die Veranstaltung war die Übernahme der Systec GmbH durch den niederländischen Technologieentwickler DEMCON. Seit Februar dieses Jahres wird das 1980 gegründete Unternehmen als „Systec Industrial Systems GmbH“ weitergeführt.

Ihre Teilnahme zugesagt hatten etwa 30 geladene Gäste. Mit ihnen feierte das rund 30-köpfige Systec-Team. Unter den Gästen waren die Roxeler CDU-Ratsfrau Angela Stähler, der Leiter der Technologieförderung Münster, Matthias Günnewig sowie Mitglieder der Bezirksvertretung West. Klaus-Gerd Schoeler blickte auf die Geschichte der Systec GmbH zurück

Klaus-Gerd Schoeler blickte auf die Geschichte der Systec GmbH zurück. (Bild: Ulrich Klose)

Enschedes Bürgermeister nennt Kooperation beispielhaft

Enschedes  Bürgermeister Onno van Veldhuizen grüßte die Anwesenden in einer Videobotschaft. Er bezeichnete das Zusammengehen von DEMCON und der Systec GmbH als beispielhaft für die deutsch-niederländische Wirtschaftszusammenarbeit. „Durch die Eingliederung eines etablierten Münsteraner Unternehmens in die DEMCON Gruppe tragen wir sicherlich auch auf eine sehr praktische Weise dazu bei, die Zusammenarbeit auf der Achse Münster - Enschede weiter zu intensivieren“, bekräftige DEMCON-CEO Dr. Denis Schipper dies.

Kunden und Belegschaft können sich auf die Systec GmbH verlassen, Einstellungen geplant

Kunden wie auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter können sich weiterhin auf Systec GmbH verlassen. Das betonte Dr. Denis Schipper bei der Begrüßung der Gäste. DEMCON als dynamisch wachsendes Unternehmen wolle die Stärken der Systec GmbH und ihrer Produkte auch für die eigenen Projekte nutzen und das Unternehmen weiterentwickeln.

Besonders hob er Systecs maschinenbauliche Kompetenzen hervor. Hochinteressant auch für die Integration in eigene Projekte seien darüber hinaus die Steuerungsprodukte unter dem Markennamen Xemo. Angesichts der aktuell guten Geschäftslage wolle man kurzfristig weitere Fachkräfte einstellen.

DEMCON- und Systec-CEO Denis Schipper begrüßte die Gäste

DEMCON- und Systec-CEO Denis Schipper begrüßte die Gäste. (Bild: Ulrich Klose)

Dank an die Mitarbeiter vom neuen Chef

Denis Schipper dankte den Systec-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern für ihren Einsatz bei der Gestaltung des Unternehmensübergangs. „Für die erfolgreiche Weiterführung und zukünftige Entwicklung des Unternehmens war und ist natürlich der Rückhalt in der Belegschaft von entscheidender Bedeutung. Wir von DEMCON durften uns von Anfang an in der Systec-Familie willkommen fühlen“, sagte er und setzte hinzu: „Ich freue mich schon auf die Fortsetzung der guten Zusammenarbeit von DEMCON und Systec mit den Städten Münster und Enschede in den kommenden Jahren!“

Rückblick auf die Unternehmensgeschichte seit 1980

Zu Beginn der Feier hatte Systec-Mitgründer Klaus-Gerd Schoeler auf die Unternehmensgeschichte zurückgeblickt. Gemeinsam mit Tilmann Wolter, der dem Unternehmen bis zur Übernahme als Geschäftsführer vorstand, und Wolfgang Willenbrink hatte er Systec 1980 in Nottuln-Schapdetten  aus der Taufe gehoben. Bald war der Umzug an den Nottulner Landweg nach Roxel erfolgt. Bis in die 1990er Jahre fertigte die Systec GmbH dort noch selbst Steuerungsplatinen. Außerdem wurden in Münsters Westen messtechnische Anwendungen, Computertastaturen, Untertitelungscomputer für die Filmproduktion und viele weitere innovative Produkte gefertigt.

Mit dem Wandel der IT-Industrie wandelte sich auch das Produktportfolio. Heute steht die Systec GmbH für einbaufertige Positioniersysteme DriveSets, Xemo-Positioniersteuerungen, inv3nt 3D-Drucker und Sondermaschinen.

Fachvorträge zu aktuellen Themen der „Smart Factory“

In einer Serie von drei Kurzvorträgen erhielten die Gäste dann Einblicke in die Kompetenzen von DEMCON und Systec. Niederlassungsleiter Jan Leideman berichtete, wie Unternehmen den Schritt hin zur „Smart Factory“ erfolgreich unternehmen können. Dr. Marvin Klein demonstrierte, wie mit Systec einbaufertigen Positioniersystemen eine optische Messanwendung zur 2,5D-Erfassung dreidimensionaler Objekte realisiert werden kann. DEMCON-Spezialist Benno Lansdorp wiederum berichtete von faszinierenden Entwicklungen der medizinischen Robotik.

Den Vortragsreigen beschloss Dr. Wiebke Wesseling mit der Vorstellung des Netzwerks Oberfläche NRW und des Euregio-Projektes „Smart Production“. An diesem Entwicklungsprojekt für neuartige Produktionsverfahren in der Industrie 4.0 sind DEMCON und die Systec GmbH gleichermaßen beteiligt.

13.03.2018
14:26

Das Systec-Vertriebsteam stellt sich vor

Systec-Vertriebsberater Marcus Schwegmann und Karsten Klöpp

Mit diesen Systec-Partnern automatisieren Sie Ihre Anwendungen

Sie möchten eine Bewegungsaufgabe gemeinsam mit der Systec GmbH lösen und ihre Anwendung mit unseren Xemo-Positioniersteuerungen, den einbaufertigen Positioniersystemen DriveSets den Montagezellen der Systec Automation Base oder einer Sondermaschine automatisieren? Dann freuen sich unsere technischen Vertriebsberater darauf, gemeinsam mit Ihnen ein passendes Konzept zu erarbeiten.

Seit dem Jahresbeginn und der Übernahme der Systec GmbH durch DEMCON haben wir unsere Vertriebskompetenz erweitert. Die Ihnen bereits bekannten Mitglieder unseres Vertriebsteams erreichen Sie auch bei der Systec Industrial Systems GmbH weiterhin unter den bekannten Kontaktdaten. Hinzugekommen sind neue Ansprechpartner. Das ist Grund genug, Ihnen das aktuelle Inhouse-Vertriebsteam einmal vorzustellen.

 

Jan Leideman, Niederlassungsleiter

Jan Leideman ist als Niederlassungsleiter für DEMCON in Münster verantwortlich für alle Bereiche der Systec Industrial Systems GmbH.

Dipl.-Ing. Jan Leideman, Tel.: +49 (0)2534 8001-70,
j.leideman@systec.de

Niederlassungsleiter Jan Leideman

Martin Mußmann, Sonderanwendungsengineering

Martin Mußmann ist der Systec-Experte für komplexe Sondermaschinenlösu


[mehr]
22.02.2017
12:39

Besuch bei muensterland.DIGITAL

Raum für die Technologien der Zukunft

Der neue Digital-Hub in Münster bietet scheinbar unendliche Möglichkeiten. Das wird unter anderem daran deutlich, dass die Räumlichkeiten am Hafenweg 16 gerade erst nach und nach eingerichtet werden und noch viel Gestaltungspotenzial bieten. Im Erdgeschoss gibt es bereits Büros und einige Räume für den Coworking-Space, in der zweiten Etage legt demnächst das "FabLab" los. Lab-Manager Konrad Schneidenbach ließ vor den Gästen der Systec GmbH am Donnerstag voriger Woche sehr plastisch eine faszinierende Welt aufleuchten, in der interessierte Unternehmer und Gründer im FabLab mit den bald dort vorhandenen CNC-Fräsen, Laserschneidanlagen, 3D-Druckern und anderen Geräten die Technologien der digitalen Zukunft erproben können.

Was soll demnächst konkret im Digital-Hub Münster passieren? Auf die Beantwortung dieser Frage waren 3D-Drucker-Entwickler Jochen Keuschnig und Marketingleiter Ulrich Klose von der Systec GmbH gespannt, als sie sich zum Gespräch mit muensterland.DIGITAL-Geschäftsführer Thomas Malessa und Konrad Schneidenbach trafen.

Der Münstersche Digital-Hub ist einer von insgesamt sechs, die im Rahmen der Förderinitiative "DWNRW-Hubs" vom Bereich "Digitale Wirtschaft NRW" des Ministeriums für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes NRW eingerichtet werden. In Münster betreibt der Verein münsterland.DIGITAL als Träger den Digital-Hub. Die Systec GmbH gehört zu den Gründungsmitgliedern.

Die Systec GmbH besucht muensterland.DIGITAL (v.l.): Jochen Keuschnig, Konrad Schneidenbach, Tomas Malessa, Ulrich Klose

Über die grundsätzlichen Aufgaben des Vereins hinaus ging es in dem Gespräch vor allem darum, welche Hilfestellungen der Hub etablierten wie jungen Unternehmen konkret anbieten kann. Grundsätzlich will münsterland.DIGITAL Unternehmen, Verbände, Institutionen, Wissenschaft und Start-Ups zusammenbringen und sie mit Know-how und Vernetzungsinitiativen dabei unterstützen, innovative Geschäftsmodelle zu entwickeln und voranzutreiben. Als Werkzeuge dazu sollen unter anderem das FabLab als Raum zum Ausprobieren moderner Produktionstechnologien und das ProcessLab als Kompetenzzentrum für die Gestaltung von Entwicklungs- und Geschäftsprozessen dienen.

Die Nutzerinnen und Nutzer finden im Digital-Hub Büro-Räumlichkeiten mit kompletter Infrastruktur vor, in denen Sie mit anderen gemeinsam oder auch allein an neuen Projekten arbeiten können. Bei Bedarf bieten auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dort an, ihre Kompetenz beizusteuern.

Als einziger Hub in Nordrhein-Westfalen sei die Münstersche Einrichtung auf die gesamte Fläche des Münsterlandes ausgerichtet, hob Thomas Malessa hervor. Von vornherein habe man vorgesehen, auch dezentrale Hubs - sogenannte "Satelliten" - einzurichten. In Coesfeld existiere bereits ein Satellit bei der d.velop AG. Auch in Ahaus wurde eine Lab-Außenstelle bei der tobit Software AG eröffnet. Eine weitere Dependance werde es gegebenenfalls im Raum Steinfurt geben.

Einig waren sich die Systec- und Hub-Vertreter darin, dass es in Münster und im Münsterland einen großen Bedarf gebe, sich als Unterneh


[mehr]
28.10.2016
11:39

Schaukasten am Bahnhaltepunkt Roxel übergeben

Neuer Schaukasten am Bahnhaltepunkt: Willkommen in Roxel!

„Willkommen in Roxel“: Ankommende und Wartende am Bahnhaltepunkt Roxel werden jetzt vom Forum Roxel herzlich begrüßt. Der Gruß schmückt den neuen Schaukasten, der am Montag, 24. Oktober, bei strömendem Regen seiner Bestimmung übergeben wurde. Gesponsert wurde das doppelseitig zu bestückende Schmuckstück von den engagierten Roxeler Unternehmen Benning, C.Roer, Held Dach + Wand Technik, Physio.Werk, Schäper Sportgerätebau, Schiffer und Systec.

Die Initiative zur Aufstellung des Schaukastens ging von Unternehmen aus dem anliegenden Gewerbegebiet aus. Bereits im Jahr 2013 hatten sie sich in einem offenen Brief für die Errichtung des schließlich im Dezember 2014 eröffneten Bahnhaltepunktes ausgesprochen. Aus diesem Kreis heraus fanden sich sieben Firmen, die sagten: „Wir machen noch etwas mehr.“ Der Kontakt zum Forum Roxel, dem Dachverband der örtlichen Vereine, wurde gesucht, die Idee des Schaukastens als Infobörse für die Vereine im Annette-Dorf entwickelt.

 

„Die Unterstützung war überwältigend. In nur einer Woche hatten wir alle jetzt beteiligten Unternehmen zusammen. Auch die Stadt Münster brachte sich unkompliziert und konstruktiv in das Vorhaben ein“, resümierte Systec-Marketingleiter Ulrich Klose, der das Projekt gemeinsam mit Dr. Josef Hesse, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb bei Schäper Sportgerätebau, auf Unternehmensseite koordinierte. Für den Aufbau des Infokastens  musste nicht lang nach kompetenter Unterstützung gesucht werden. Frank Benning vom Landschafts- und Gartenbauunternehmen Benning stellte sich sofort in den Dienst der guten Sache. Den Druck der Standblendenbeschriftung spendierte schließlich spontan die Druckerei Schiffer.

Die Initiative der Unternehmen nannte der ebenfalls anwesende Bezirksbürgermeister Stephan Brinktriene einen „Glücksfall“, ein gutes Beispiel für wirksames bürgerschaftlichen Engagement.

Und wie geht es jetzt weiter? Das Forum Roxel ermutigt die örtlichen Vereine, sich mit aktuellen Aushängen in die laufende Aktualisierung der präsentierten Informationen einzubringen. Ansprechpartnerinnen sind Janine Koch und Katherina Hölscher.

Sponsoren

Folgende Unternehmen haben den Schaukasten am Bahnhaltepunkt gestiftet:

  • Benning GmbH & Co. KG, Dingbängerweg 350-356, www.benning-muenster.de
  • C.Roer, Lise-Meitner-Str. 15b, www.strassenausstatter.de
  • Held Dach + Wand Technik GmbH, Lise-Meitner-Str.14, www.held-bedachungen.de
  • Physio.werk, Nottulner Landweg 92, www.physiowerk.ms
  • Schäper Sportgerätebau GmbH, Nottulner Landweg 107, www.sportschaeper.de
  • Siebdruck Schiffer, Lise-Meitner-Straße 21, www.siebdruck-schiffer.de
  • Systec GmbH, Nottulner Landweg 90, www.systec .de

Zwei Systec-Exponate auf der Control in Stuttgart

Systecs einbaufertige Positioniersysteme DriveSets machen Anwenderinnen und Anwendern das Leben leichter. Die Lineareinheiten und Drehtische kommen komplett montiert mit einer in Betrieb genommenen Xemo-Positioniersteuerung bei ihnen an. Sofort kann mit der Programmierung begonnen werden. Diesen unvergleichlichen Produktvorteil nutzen immer mehr Kunden aus dem Bereich der Mess- und Prüftechnik. Das freut uns natürlich. Besonders freut uns, dass deswegen gleich zwei Systec-Exponate auf der Messe Control in Stuttgart zu bewundern sein werden.

Lackschichtdickenmessung mit Lineareinheit DriveSet M106 bei OptiSense

Mit der OptiSense GmbH & Co. KG aus Haltern am See hat die Systec GmbH bereits einige Projekte realisiert. In Stuttgart zeigt der Spezialist für berührungslose Lackschichtdickenmessung seine Neuentwicklungen mit Hilfe eines DriveSets M106 der Systec GmbH.

Eine Lackprobe wird auf einem kleinen Transportband unter der DriveSets-Lineareinheit entlang bewegt. Daran ist ein PaintChecker-System zur Lackschichtdickenmessung angebracht. Das DriveSet verfährt das Messgerät nun synchron zur Geschwindigkeit des Transportbands. In der Bewegung werden die Mess-Daten erhoben und an die Optisense-Analyse-Sofware weitergereicht.

DriveSets sind für solche Anwendungsfälle unter anderem deshalb geeignet, weil sie bahnsynchrone Bewegungen perfekt beherrschen. Im Online-Betrieb kann die Steuerung direkt von übergeordneten Prozessen gesteuert werden. Auch ein Offline-Betrieb ist möglich. Dann werden die Achsen über Programme verfahren, die in die Steuerung geflasht worden sind. Möglich ist aber auch ein gemischter Online-Offline-Betrieb. Mess-Daten können über die USB-Schnittstelle direkt an andere Rechner weitergeleitet werden.

Sie finden die Optisense GmbH & Co. KG auf der Control in Stuttgart in
Halle 1, Stand 1602

Rauheitsmessung bei der Breitmeier Messtechnik GmbH

Auch die Breitmeier Messtechnik GmbH überzeugte sich schnell, dass unsere DriveSets-Positioniersysteme die richtige Basis für ihre Messe-Anwendung auf der Control sind. Systec-Messebesucher werden auf dem Stand des zur NanoFocus-Gruppe gehörenden Unternehmens das bewährte, nun leicht modifizierte dreiachsige Systec-Messe-DriveSet M333 wiedererkennen.

Das Systec-Messemodell DriveSet M33 auf der FMB Zuliefermesse Maschinenbau 2015

Das Unternehmen aus dem schwäbischen Ettlingen ist spezialisiert auf visuelle automatisierte Oberflächenprüfungen. In Stuttgart zeigt Breitmeier eine Anwendung zur Rauheitsmessung von Oberflächen.

Die Breitmeier Messtechnik GmbH finden Sie auf der Control in
Halle 3, Stand 3124.

29.08.2014
08:26

Fotoarbeiten für neues Systec-Prospekt

Wie fotografiert man eigentlich DriveSets?

Wie fotografiert man eigentlich das Prinzip DriveSets? Lässt sich die Engineering-Kompetenz der Systec GmbH bildlich darstellen? Das sind Fragen der Art, mit denen sich jeder und jede beschäftigt, der/die Informationsmaterial für Unternehmen erstellt. Und auch in diesen Fällen gilt das alte Gelbe-Seiten-Motto: "Fragen sie doch jemanden, der sich damit auskennt".



Wir sind bei der Systec GmbH derzeit dabei, ein neues Unternehmensprospekt zu erstellen. Dafür werden unter anderem benötigt:

  • ein Layout, also ein grafisches Gestaltungskonzept,
  • kurze, knackige Texte zum Unternehmen und seinen Kompetenzen,
  • Bilder  zur Unterstützung der Textaussagen und mit eigenen Botschaften.

Bei der Systec GmbH befassen sich im Wesentlichen Mediengestalter Stefan Westhoff und der Verfasser dieser Zeilen mit den Materialien für die Öffentlichkeitsarbeit. Texte und grafische Gestaltung wie auch viele Bilder machen wir selbst. Für einige Fotos zogen wir vorgestern einen Fotografen hinzu.

Mit ihm zusammen erarbeiteten wir die Idee, wie wir am besten darstellen, dass Sie sich auf die Systec GmbH verlassen können, wenn Sie mit Lineareinheiten und Drehtischen Ihre Automationsapplikation bewegen wollen. Insgesamt ein ganz schön aufwendiger Prozess, der sich aber gelohnt hat.

Wie es so war, als sich eine Ecke der Systec-Produktionshalle in ein Fotostudio verwandelte, haben wir in dem kurzen Video festgehalten, dass Sie auch auf unserem YouTube-Kanal finden.

Übrigens: Das neue Prospekt finden Sie in einigen Wochen auf der Download-Seite, wo Sie bereits jetzt alle anderen Prospekte und Broschüren der Systec GmbH herunterladen können.

Kontakt zu Systec

Systec bei Twitter Systec bei Facebook Systec Blog Systec bei You Tube

Systec GmbH
Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 2534 8001-70
Fax: +49 2534 8001-77

Erhalten Sie Informationen zu den Positioniersystemen und Motion-Control-Produkten unter der Nummer systec de

info@systec.de
www.systec.de

Kategorien

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten