Systec GmbH

News

Ansprechpartner

Kontakt

19.05.2015
11:29

Elektronisches Getriebe und elektronische Kurvenscheibe

An kontinuierlich laufenden Fertigungslinien kostengünstig kennzeichnen

Produktkennzeichnung wird immer wichtiger für die Gewährleistung der Produtksicherheit und für den Kundenservice. Die neue Generation von Xemo-Schrittmotorsteuerungen mit dem ARM-Cortex-M4-Prozessor unterstützt Kennzeichnungsanwender noch besser. Vor allem die Technologieoptionen Elektronische Kurvenscheibe und Elektronisches Getriebe machen die Realisierung auch komplizierter Kennzeichnungsaufgaben noch einfacher und kostengünstiger.

Ein kleines Beispiel zeigt, dass auch anspruchsvolle Produktkennzeichnungsaufgaben oft mit nur einer Linearachse erledigt werden könnem. Oft erscheint es recht kompliziert, Objekte, die auf einem Förderband transportiert werden, um 90 Grad zur Laufrichtung versetzt zu kennzeichnen. Herkömmlicherweise wird eine solche Aufgabe mit einem zweiachsigen Bewegungssystem gelöst. Eine Linearachse synchronisiert sich dann mit dem Produkt auf dem Transportband. Die andere verfährt den Druckkopf um 90 Grad und erzeugt das Druckbild.

Nur eine Linearachse benötigen Sie, wenn Sie Xemo-Schrittmotorsteuerungen der neuen Generation einsetzen und sich für die Technologieoptionen Elektronische Kurvenscheibe und Elektronisches Getriebe entscheiden. Sie montieren die Linearachse schräg in einem Winkel von beispielsweise 60 Grad über der Fertigungsstraße. Wie auch bei einer Lösung mit einem zweiachsigen Linearsystem benötigen Sie noch einen Sensor, der die Ankunft eines zu kennzeichnenden Objekts an die Steuerung meldet. Daraufhin wird ein Aktionssignal ausgelöst, der Druckkopf fährt an die Startposition und wird dann solang bewegungssynchron mit verfahren, bis die Druckzeile komplett ist. Die Synchronisierung von Fertigungslinie und Bewegungssystem erfolgt über den Taktausgang der Fertigungslinie und den Encoder-Eingang der Steuerung.

Xemo-Steuerungen unterstützen die verschiedenen Drucker-Interfaces. Für die reibungslose Kommunikation dürfte also gesorgt sein. Sie können die Kennzeichnungsstation digital an eine SPS anschließen oder die Vernetzung über die CAN- oder Profibus-Schnittstelle herstellen.

Animation Kontintuierliches Kennzeichnen an einer Fertigungslinie

Die Programmierung der Druck-Anwendung erfordert nur wenige Zeilen Programm-Code. Festgelegt werden müssen lediglich einige Paramater für die verwendeten Technologieoptionen. Außerdem müssen Sie die Druck-Position in der Vertikalen definieren, die Drucker-Bereitschaft abfragen sowie Takt-Signal und -Richtung angeben.

Einen Einblick in die Programmierung erhalten Sie im Bereich Tipps und Tricks auf der Xemo-Homepage: Elektronisches Getriebe und Kurvenscheiben: Mit Xemo kein Problem!

  •  
  • 0 Kommentar(e)
  •  

Mein Kommentar

Benachrichtige mich, wenn jemand einen Kommentar zu dieser Nachricht schreibt.

Zurück

Kontakt zu Systec

Systec bei Twitter Systec bei Facebook Systec Blog Systec bei You Tube

Systec GmbH
Nottulner Landweg 90
D-48161 Münster

Tel.: +49 2534 8001-70
Fax: +49 2534 8001-77

Erhalten Sie Informationen zu den Positioniersystemen und Motion-Control-Produkten unter der Nummer systec de

info@systec.de
www.systec.de

Kategorien

Kopieren Sie diesen Link in Ihren RSS-Reader

RSS 0.91Nachrichten
RSS 2.0Nachrichten
Kurioses, Wissenswertes, Hilfreiches zu Drehung und Rotation auf www.dreht-sich.de

Dreht-Sich-Blog

Systec unterstützt ein weiteres Blog: www.dreht-sich.de. Interessantes, Kurioses und Hilfreiches rund um Drehung und Rotation.